Forschung schafft Wissen

   Wissen schafft Zukunft


     „Wir stehen immer wieder vor der Herausforderung, die DGI neu zu erfinden und neu
     zu definieren", erklärt DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz. Es gilt, unsere Zukunft    

     generationen- und fächerübergreifend zu gestalten. „Neubeginn für eine neue Generation" 
     lautet darum das Motto seiner Amtszeit.

     Als größte wissenschaftliche Gesellschaft Europas auf Ihrem Gebiet schafft die DGI durch die    
     Zusammenarbeit von Forschern und Praktikern Wissen und Expertise. Die mehr als 8.000

     Mitglieder der DGI tragen und gestalten den Fortschritt in der Implantologie. Wollen Sie auch   
     dazu gehören? Dann werden Sie Mitglied in der DGI. JETZT.  
 

 

 

   
 

Jetzt schnell anmelden: Die attraktiven Frühbucherkonditionen für den 32. Kongress der DGI enden am 27. Juni

Sie wollen wissen, wohin sich die Implantologie bewegt? Sie wollen erfahren, wie Zahnärztinnen und Zahnärzte ihre Konzepte anpassen müssen, um der steigenden Zahl von Risikopatienten eine individuelle Behandlung anbieten zu können? Sie wollen sich – nicht zuletzt – einmal wieder mit Kolleginnen und Kollegen und alten Freunden treffen und sich in einer anregenden Atmosphäre austauschen?
Dann melden Sie sich jetzt schnell an, denn am 27.6. enden die besonders vorteilhaften Frühbucherkonditionen für den 32. Kongress der DGI, der vom 29.11. bis 1.12. in Wiesbaden stattfindet.

Information und Anmeldung


 

 

 

internationale Klassifizierung parodontaler Erkrankungen veröffentlicht – erstmals ist die Periimplantitis dabei

Anlässlich des europäischen Fachkongresses Europerio 9 haben jetzt die American Academy of Periodontology (AAP) sowie die European Federation of Periodontology in ihren Zeitschriften die offiziellen Ergebnisse des World Workshop on the Classification of Periodontal and Peri-Implant Diseases and Conditions veröffentlicht, eine umfassende Aktualisierung der früheren Klassifikation aus dem Jahr 1999. Erstmals werden nun auch periimplantäre Erkrankungen berücksichtigt und entsprechend der klinischen Phänotypen Periimplantäre Gesundheit, Peri-implantäre Mukositis und Peri-implantitis klassifiziert. Die zugrunde liegende Publikation „Periimplantitis" wurde federführend von DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz (Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, Carolinum, Goethe Universität Frankfurt) und weiteren internationalen Co-Autoren verfasst.

→  Open access

 

   

 

 

DGI SPECIAL
Neues Format der DGI-Fortbildung
Zwei Tageskurse 2018

Das neue Format „DGI special" bietet – kompakt an einem Tag – aktuelles Wissen und einen Überblick über neue Entwicklungen bei speziellen Themen, die in der Implantologie gerade intensiv diskutiert werden. Kompetente Referenten bündeln ihre Expertise, um die Teilnehmer auf den neuesten Stand zu bringen. Periimplantäre Infektionen stehen im Mittelpunkt des zweiten Tageskurses am 29. September 2018 in Frankfurt – passend zu der gerade veröffentlichten erstmaligen Klassifikation.

→ Mehr Informationen