Forschung schafft Wissen

   Wissen schafft Zukunft



     „Wir stehen immer wieder vor der Herausforderung, die DGI neu zu erfinden und neu
     zu definieren", erklärt DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz. Es gilt, unsere Zukunft    

     generationen- und fächerübergreifend zu gestalten. „Neubeginn für eine neue Generation" 
     lautet darum das Motto seiner Amtszeit.

     Als größte wissenschaftliche Gesellschaft Europas auf Ihrem Gebiet schafft die DGI durch die    
     Zusammenarbeit von Forschern und Praktikern Wissen und Expertise.

     Die mehr als 8.000 Mitglieder der Gesellschaft tragen und gestalten den
     Fortschritt in der Implantologie mit. Davon profitieren Patientinnen und Patienten.

 

Aktuell

 

 

     

Die DGI und DGZMK publizieren die erste S3-Leitlinie zur Therapie periimplantärer Infektionen

Systematisch entwickelt, wissenschaftlich begründet und praxisorientiert: Die erste S3-Leitlinie zur Behandlung periimplantärer Infektionen, die DGI und DGZMK jetzt publiziert haben, ist nicht nur national, sondern auch international die erste Leitlinie zu diesem Thema auf höchstem Qualitätsniveau. Sie beschreibt jenen Therapiekorridor, in dem sich Zahnärztinnen und Zahnärzte bei der Behandlung von Patienten mit periimplantärer Mukositis oder Periimplantitis sicher bewegen können. Autoren sind DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz und Prof. Dr. Jürgen Becker, Düsseldorf.

Zur Presseinformation 

Zur Leitlinie

 

2. Sommersymposium der DGI: Leitlinien für die Implantologie kompakt präsentiert und kritisch diskutiert

Mehr als 50 Teilnehmer konnten DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz, Düsseldorf, und Tagungsleiter Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden, Kassel, zum zweiten DGI-Sommersymposium in Kassel begrüßen. Wie Prof. Schwarz betonte, sorge das Thema Leitlinien für "omnipräsente Kontroversen in der kollegialen Diskussion". Sie böten einerseits systematische Entscheidungsgrundlagen für die Behandlung, würden aber – andererseits – von manchen als Begrenzung der ärztlichen Behandlungsfreiheit empfunden. Diese Diskussion spielte auch in Kassel eine zentrale Rolle. Die wichtigsten Aussagen der Experten bei der Veranstaltung wurden live auf Facebook präsentiert.

Mehr Information